Benoît PONCET                                                                                                    Joseph MERKLIN
                                                                                                                       (1836 - 1881)                                                                                                                          (1819 - 1905)
                                                                                                                     Archikt- Mäzen                                                                                                                                                   Orgelbauer

 

 # PROCHAIN CONCERT #    
   DIMANCHE 29 AVRIL 2018 A 17H   
   MAÎTRISE DES CHARTREUX  
   DIR. ROBERT HILLEBRAND
& ORGUE CARINE CLEMENT  

   Eglise de Jassans  


  
DIE MERKLIN-SCHÜTZE-ORGEL

Klassiert als "MONUMENT HISTORIQUE"

F R A N K R E I C H

MERKLIN-SCHÜTZE - Orgel (1864)

JASSANS-RIOTTIER ( Lyon - Frankreich)

Die MERKLIN-SCHÜTZE-Orgel  wurde 1864 für die Kirche NOTRE DAME de l'ASSOMPTION erbaut. Die Kirche selbstwurde innerhalb von zwei Jahren durch den Architekten Benoît PONCET (1806-1881) gebaut und finanziert. Er wollte   damit seinemeinzigen, schon im Alter von 16 Jahren verstorbenen Sohn ein Denkmal setzen. Etwa zur selben Zeit fusionierten die beiden Orgelbauer MERKLIN und SCHÜTZE in Brüssel und liessen sich anschliessend in Paris und Lyon nieder. 

 

MERKLIN zählt zu den grössten Orgelbauern aller Zeiten. Der berühmte Organist und Komponist CHARLES-MARIE WIDOR

(1844-1937) aus Lyon weihte das Instrument schliesslich ein.

Charles - Marie WIDOR
(1844 - 1937)
Organist-Komponist 

Während 63 Jahren hatte unter anderem Pétrus LONGEFAY (1904-1990) das Organistenamt inne und begleitete mit Sorgfalt und

Kompetenz die verschiedenen Priester mit ihren jeweiligen Anliegen. Schliesslich machte Frédéric CHAMPION aus Jassans auf

diesem 
Instrument seine ersten musikalischen Gehversuche und führte ihn auf seinen Weg zum professionellen Musiker.
 

Pétrus LONGEFAY
(1904 - 1990)
Organist Jassans 1921-1984

 

1982 wurde das Instrument unter Denkmalschutz gestellt. Wodurch eine erste Restauration (ausgeführt von JEAN DAVID)

ermöglicht wurde. Die Wartung des 
Instruments liegt seit 2005 in den Händen von DIDIER CHANON, Orgelbauer aus

Saint-
Didier-sur-Chalaronne (Ain).

 

 

Die Orgel ist zu 100% historisch erhalten, was eine Rarität ist! Ein Meisterwerk, das, verglichen etwa mit der Malerei, mit einem

Bild von van Gogh 
auf einer Stufe stehen würde. Natürlich ist sie eng mit unserer Kirche und mit einer bestimmten Epoche (dem

ausgehenden 19.Jahrhundert) verbunden.

 

Der Orgelprospekt ist speziell für diese Kirche geschaffen worden. Somit gehört das Instrument nicht nur vom orgelbaulichen,

sondern auch vom 
architektonischen und künstlerischen Standpunkt her zu den schönsten und gelungensten dieser Epoche und

dieser Region.

 

Damit dieser Schatz auch für kommende Generationen bewahrt werden kann, ist eine komplette Restauration der Orgel

vorgesehen, die im Frühjahr 
2014 fertiggestellt werden wird. Ein passender Zeitpunkt, da es sich um den
 

150. Jahrestag des Baus der Kirche und der Orgel handelt.

 Sonntag, der 25. Mai 2014 
 10.Uhr : Hochamt 
 11.30 Uhr : Musikalisches Morgenständchen 
 mit Frederic CHAMPION (F) 

Jeux gauche

Ein neuer Verein

Der neu gegründete Verein zum Erhalt der Orgel Renaissance de l'Orgue de Jassans-Riottier hat Folgendes zum Ziel:

*** Fondssuche für die Restauration und den Erhalt des Instruments

*** Schaffung eines neuen kulturellen Angebots: Orgelsolokonzerte, Konzerte mit Orgel und Chören oder Solisten, 

      Orchester etc.

*** Förderung der Orgel innerhalb der Liturgie: Entwicklung eines kompetenten Organistenteams in Zusammenarbeit

mit der Orgelklasse des Konservatoriums in Villefranche-sur-Saône. Auf diese Weise wird das Instrument auch der

      Förderung junger musikalischer Talente dienen.

  Der Verein wird von Frédéric CHAMPION unterstützt. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie für dieses grossartige

  Projekt gewinnen könnten, um die 
Restauration und den Erhalt der Orgel zu ermöglichen. Sie finden weiter unten    nähere
 

  Informationen zu den Modalitäten.

Schon im Voraus möchten wir Ihnen für Ihre Grosszügigkeit und das Interesse, das sie unserem Verein entgegenbringen,
 

danken und hoffen auf ein Wiedersehen bei einer unserer musikalischen Veranstaltungen.

 
    Sonntag, 21. April 2013 17.00
   Klosterkirche Neu St.Johann    
   Zwischen Klang und Melodie – Konzert mit Orgelmusik 
   mit Frédéric Champion            
 

 
 Klang und Melodie                                  
 verbindende Elemente durch die Orgelmusik aller Zeitepochen
 
                     
 
  " Ich freue mich ausserordentlich, dass ich mit Frédéric Champion  
  einen Organisten kennen lernen durfte, der sein Instrument              
  mit spürbar grossem Engagement spielt. Wer wenig Bezug zur          
  Orgelmusik hat, bekommt hier die Gelegenheit, neue Klänge            
  aus einem vielleicht oft mit Unbehagen gehörten Instrument zu        
  hören."
                      
                        Walter Märki 
  Kollekte 
  zu Gunsten der Revision der Orgel in der Eglise           
  Notre-Dame de  L’Assomption, Jassans – Riottier        
  (Lyon, France) – klassiert als «Monument Historique» 
  Erste Orgel, auf der Frédéric Champion gespielt hat     


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  Einweihung, der 25. Mai 2014
   Konzert mit Orgelmusik mit Frederic Champion


       

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Schweizerische Orgelbauer im Selbstporträt

    Peter Meier Orgelbau, Rheinfelden

 
          
         
( ...)                               
    Sicher gibt es neben dem oben erwähnten Prototyp-Projekt auch noch andere Aufgaben       
    in lhrer Werkstatt ?    

  Sicher. Was Sie hier hinter sich sehen, ist die zweimanualige Klaviatur einer Merklin-Orgel von 1860 mit zwanzig Registern, aus Jassans-Riottier, in der Nähe von Lyon. Wir    restaurieren sie gerade: eine spannende, schöne Aufgabe. Persönlich geniesse ich die Arbeit in Frankreich immer sehr, komme aber auch liebend gern wieder nach            Rheinfelden zurück. Daneben haben wir ungefähr dreissig andere Instrumente in Pflege und Stimmung, und gegenwärtig sind drei Truhenorgeln im Bau, ebenso eine Hausorgel  mit romantischem Einschlag, orientiert an Callinet. Unsere Auftragslage ist so gut, dass ich mich im Moment umschaue nach einer etwas grösseren Werkstatt – aber das war  nicht immer so! das „Spinnsch?“ bei der Firmengründung vor zehn Jahren ist mir noch sehr präsent, ebenso der Einbruch vor zwei Jahren, als die Arbeit gerade mal noch für  ein halbes Jahr reichte. Orgelbauer zu sein heisst immer gleichzeitig zwei Hüte tragen zu müssen, den des Künstlers oder Kunsthandwerkers, und den des Geschäftsmannes.  Der Umgang mit Ausschreibungen, Offerten, Baukommissionen, Kirchgemeinderäten, OrganistInnen will gepflegt sein neben all dem Handwerklichen, und ist aufwändig, aber  auch enorm bereichernd.

     Extrakt   Musik & Gottesdlenst 68 Jahrgang 2014



 
 
Créé avec Créer un site
Créer un site